Apfel - Käsekuchen





Zutaten
  • 500 g Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft

  Für den Mürbeteig:
  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver

  Für den Belag:
  • 250 g Quark
  • 200 g Frischkäse
  • 3 Ei(er)
  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
  • 90 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker





Zubereitung

Die Äpfel schälen, entkernen und in schmale Scheiben schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen. Eine 26-er Springform einfetten. 

Aus Mehl, Butter, Zucker, Ei, Salz und Backpulver einen glatten Mürbeteig kneten und den Teig in Folie eingewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Quark, Frischkäse, Puddingpulver und Zucker cremig rühren, dann die Eier nacheinander gut unterrühren.




Den Mürbeteig ausrollen und die Springform damit auskleiden, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Den Boden mit den Apfelscheiben belegen und die Käsemasse gleichmäßig darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° 45-55 Minuten backen, bis die Käsemasse gestockt ist. In der Springform auskühlen lassen, dann erst den Rand vorsichtig lösen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.