Erdbeertorte mit zarter Joghurtcreme





Zutaten

  Für den Mürbeteig:
  • 100 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 75 g Butter, weich
  • 25 g Mandel(n), gemahlen

  Für den Teig:
  • 2 Ei(er), getrennt
  • 2 EL Wasser, lauwarm
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 75 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  •   Für die Füllung: (Mousse)
  • 200 g Schokolade, weiß
  • 2 Ei(er), getrennt
  • 50 g Zucker
  • 500 g Joghurt, entrahmt (0,1% Fett)
  • 1 Zitrone(n), die geraspelte Schale
  • 1 EL Zitronensaft, frisch
  • 6 Blätter Gelatine, weiß
  • 750 g Erdbeeren

  Für die Garnitur:
  • 400 ml Sahne
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Blatt Gelatine, für die Sahne
  •   Fett für die Form





Zubereitung

Mürbeteig:
Zucker, Butter und Eigelb schaumig rühren, Salz hinzufügen, Mehl einsieben und mit den Mandeln zu einer festen Kugel verkneten. Die Kugel in der Schüssel etwas flach drücken, abdecken und eine halbe Stunde kalt stellen.
Den Teig auf die Größe der Springform ausrollen und auf den gefetteten Springformboden legen, überstehende Ränder notfalls abschneiden, mehrmals einstechen und bei 200 °C 8 - 10 Minuten vorbacken.

Für den Biskuit:
Eier trennen, Eigelb mit Zucker, Vanillinzucker und dem lauwarmen Wasser ca. 20 - 30 Minuten zu einer sehr cremigen Masse schlagen. Mehl und Backpulver mischen und in die Eigelbcreme mischen, gut unterrühren. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. 
Nun die Biskuitmasse auf dem Mürbeteig glatt streichen und weitere 12 - 15 Minuten bei 180 °C backen. Den Boden nach dem Backen auskühlen lassen und einmal längs durchschneiden, sodass zwei Tortenböden entstehen.




Für die Mousse:
Die Schokolade zerbröckeln und im Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Nun die geschmolzene Schokolade, den Joghurt, die Zitronenschale und den Zitronensaft kräftig unterschlagen. Die Gelatine nach Anleitung auflösen und einrühren. Zuletzt die Eiweiße steif schlagen und unter die Masse heben.

Für die Garnierung:
Erdbeeren putzen und halbieren. Die Sahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen, Gelatinemasse bereiten und unter die Sahne rühren. Das macht die Sahne gut streichbar.

Vollendung der Torte:
Den Biskuitboden mit dem Mürbeteig wieder in die Springform setzen, 5 EL von der Mousse darüber streichen, 2/3 der Erdbeeren darauf verteilen und die restliche Mousse darüber streichen. Den 2. Biskuitboden darüber setzen. 

Garnierung:
Springformrand entfernen. 1/4 der Sahne in einen Spritzbeutel füllen, mit dem Rest der Sahne die Torte und den Tortenrand bestreichen. Zu guter Letzt mit dem Spritzbeutel die Torte dekorieren und mit den restlichen Erdbeeren belegen.

Zu dieser Torte gehört zwar viel Aufwand und viel Zeit, aber es lohnt sich wirklich.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Schneller Flammkuchen





Zutaten

  Für den Teig:
  • 2 EL Öl
  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise(n) Salz
  • 250 g Mehl

  Für den Belag:
  • 2 Zwiebel(n), in halbe Ringe dünn geschnitten
  • 100 g RindfleischSchinken, gewürfelt
  • 1 Becher Crème double
  • 1 Becher Schmand, 24 % Fett
  •   Pfeffer
  •   Salz oder Fondor
  •   Schnittlauch, in Röllchen geschnitten





Zubereitung

Backofen auf 250° vorheizen.

Knetteig bereiten, ganz dünn ausrollen. 
Schmand und Crème double mischen, würzen und auf dem Teig verstreichen. 
Zwiebeln mit ganz wenig Wasser 1 Minute bei 600 Watt in der Mikrowelle dünsten. Mit dem Schinken auf dem Belag verteilen.
20 Minuten backen (untere Einschubleiste). Mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Wer Kalorien sparen möchte, ersetzt Crème double durch 20%igen Quark.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Spaghetti-Blechkuchen





Zutaten
  • 2 Tasse/n Zucker
  • 4 Ei(er)
  • 1 Tasse Öl
  • 2 Tasse/n Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Tasse Mineralwasser

  Für den Belag:
  • 500 g Joghurt (Vanillegeschmack)
  • 1 Pck. Gelatine
  • 5 Becher Sahne
  • 1 Pck. Cremepulver (Paradiescreme, Vanillegeschmack)
  • 2 Flaschen Sauce (Erdbeersauce)
  •   Schokolade, weiß
  • 30 g Zucker
  •   Fett für das Blech





Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig verrühren und den Teig auf ein gefettetes Backblech geben. Der Teig ist relativ dünnflüssig. Bei 180 °C Umluft ca. 30 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.

250 g Sahne steif schlagen. Den Vanillejoghurt mit Zucker mischen. 1 Päckchen Gelatine auflösen und unterrühren. Die geschlagene Sahne unter den Joghurt heben und die Creme gleichmäßig auf 




dem kalten Boden verteilen. Die Creme fest werden lassen.

Die restliche flüssige Sahne mit dem Paradiescremepulver verrühren und 3 Minuten schlagen. Dann mit einer dünnen Tortenspritze oder einem Spritzbeutel "Spaghetti" auf die Joghurtcreme spritzen.

Die Erdbeersoße dünn auf den "Spaghetti" verteilen. Die geraspelte weiße Schokolade als "Parmesan" darauf verteilen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Schoko-Schildkröten-Muffins mit Ü-Eiern





Zutaten
  • 1 Pck. Backmischung für 12 Muffins
  • 6 Süßigkeiten (Überraschungseier)
  • 12 Stück(e) Konfekt (Kinder Schokobons)
  • 24 Schokolinse(n)
  • 24 Zuckerstreusel (Zuckerperlen), weiße
  •  etwas Zuckerguss oder weiße Kuvertüre





Zubereitung

Die Muffins nach Packungsanleitung zubereiten und backen, danach auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit mit einem Zahnstocher ein Schildkrötenpanzer-Muster in die Ü-Eier-Hälften einritzen. In die Schokobons kleine Löcher graben und diese Löcher mit ein wenig Zuckerguss füllen, anschließend dort die Zuckerperlen als Augen eindrücken.




Die Muffins mit Zuckerguss oder weißer Kuvertüre bestreichen und die Schokobons als Köpfe, sowie die Schokolinsen als Füße platzieren und kurz andrücken. Zum Schluss noch die Ü-Ei-Hälften am Rand mit Guss bestreichen und auf die Muffins setzen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Superschnelle Nutella-Plätzchen





Zutaten
  • 180 g Nutella
  • 1 Ei(er), (Zimmertemperatur)
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  •  etwas Puderzucker, zum Bestäuben






Zubereitung

Nutella, Ei, Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. 
Aus dem Teig kleine Kugel in Walnussgröße formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 
Im auf 180°C vorgeheizten Ofen ca. 8-10 Min. backen. Nicht länger backen, sonst werden die Kekse zu hart. 
Die abgekühlten Kekse mit Puderzucker bestäuben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Ministertorte





Zutaten
  • 3 Gläser Zucker
  • 3 Gläser Mehl
  • 6 Ei(er)
  • 2 Becher Schmand
  • 2 Pck. Backpulver
  • 1 Paket Walnüsse
  • 4 EL Kakao
  • 3 EL Mohn
  • 1 Pck. Butter
  • 1 Dose Kondensmilch, gezuckerte






Zubereitung

Den Zucker mit den Eiern schaumig schlagen den Schmand dazugeben und zum Schluss das Mehl mit Backpulver zufügen solange rühren, bis eine dünnflüssige Masse entsteht. Danach den Teig in drei Teile teilen. 

In den ersten Teil kommen zerkleinerte Walnüsse, in den zweiten Kakao und in den dritten Mohn. Die drei Teile auf drei Bachbleche verstreichen und auf 160 Grad etwa 10 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit Butter mit gezuckerter Kondensmilch zu einer Buttercreme verrühren. Wenn die Böden abgekühlt sind, soll man sie aufeinanderlegen, die Kanten zuschneiden und die Reste zu Krümeln zerreiben. 

Jetzt jeden Boden mit der Creme bestreichen und aufeinanderlegen. Zum Schluss mit den Krümeln bestreuen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Raffaello - Creme





Zutaten
  • 500 g Quark (Topfen)
  • 200 g Sahne (Rahm)
  • 50 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 400 g Himbeeren (TK)
  • 1 Pck. Konfekt (Raffaello)






Zubereitung

Raffaello auspacken und zerkleinern (geht mit einem Kartoffelstampfer prima). Den Quark mit Zucker und Vanillinzucker dazugeben und verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. 

Die gefrorenen Himbeeren in eine Schüssel geben und mit der Raffaellomasse bedecken. Dann bis zum Verzehr gut 5 Stunden stehen lassen, die Himbeeren tauen dabei langsam auf.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Tortellini - Auflauf á la Sanne





Zutaten

2 Pck. Tortellini
400 g Champignons
5 Scheibe/n RindfleischSchinken, gekocht
250 g Käse, gerieben
2 Zwiebel(n)
1 Pck. Tomate(n), passierte
1 Becher Schmand
  Salz und Pfeffer
  Basilikum
  Oregano






Zubereitung

Die Zwiebeln in Ringe schneiden und andünsten, dann die geputzten Champignons zufügen und ca. 5 Minuten leicht braten. Die Tortellini kochen. Den gekochten Schinken in Würfel schneiden und dazu geben, noch mal ca. 5 Minuten dünsten. Mit Pfeffer, Salz, Basilikum und Oregano kräftig würzen, dann die passierten Tomaten und den Schmand hinzufügen. Abschmecken und vielleicht noch mal etwas würzen, kurz durchkochen lassen, dann in eine Auflaufform erst die Tortellini geben, dann die Soße. Darüber dann den geriebenen Käse verteilen. Ca. 15 Minuten auf 200 Grad überbacken.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Toskanischer Hähnchen - Auflauf





Zutaten

  Für die Marinade:
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Chilisauce
  • 1 TL Preiselbeeren (aus dem Glas)
  • 3 EL Ketchup

  Außerdem:
  • 500 g Hähnchenfilet(s)
  • 800 g Kartoffel(n), klein
  • 1 große Zwiebel(n)
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 3 Tomate(n)
  • 3 Zweig/e Rosmarin
  • 1 Zweig/e Thymian
  • 1/4 Liter Hühnerbrühe
  •   Olivenöl zum Braten, für die Form





Zubereitung

Die ersten sechs Zutaten für die Marinade mischen und die gewaschenen und getrockneten Hähnchenfilets hineinlegen. Mindestens 1 Std. darin marinieren (geht auch über Nacht).

Kartoffeln schälen, größere Knollen halbieren und in Olivenöl ca. 10 Min. von allen Seiten braun braten. 
Die gebratenen Kartoffeln in eine mit Olivenöl ausgestrichene Auflaufform geben.




Knoblauch schälen und klein hacken. Die Zwiebel schälen, halbieren und die Hälften in Ringe schneiden. 1 Zweig Thymian und 1 Zweig Rosmarin waschen und hacken. Zwiebeln, Knoblauch und gehackte Kräuter im Bratfett andünsten, dann über die Kartoffeln geben. 

Das Fleisch mit der Marinade über die Kartoffeln geben und im Backofen bei 200° Grad ca. 15 Min. backen. Dann heiße Hühnerbrühe angießen, die Tomaten und zwei Rosmarinzweige im Auflauf verteilen und weitere 30 Min. im Ofen garen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Mohnzopf





Zutaten
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe, frische
  • 60 g Zucker
  • 60 g Butter, weiche oder Margerine
  • 200 ml Milch, lauwarme
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Ei(er), Gr.M
  • 1 Pck. Mohnback
  •   Mandel(n)
  •   Zimt
  •   Vanillezucker
  •   Kuchenglasur, (Puderzuckerglasur)






Zubereitung

Die ersten 7 Zutaten zu einem Hefeteig verkneten. Teig an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen. Dann den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Mohnback aufstreichen und nach Belieben mit Mandelblättchen, Zimt.....bestreuen. Teig aufrollen und die Rolle längs durchschneiden. Teig zu einer Kordel drehen und in eine große, mit Backpapier ausgelegte, Brotbackform oder Kastenform legen. Danach abgedeckt nochmals 10 Minuten gehen lassen.

In den vorgeheizten Backofen und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 35 Minuten backen.

Nach dem Auskühlen mit Puderzuckerglasur bestreichen oder mit Puderzucker bestreuen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Nusstorte





Zutaten
  • 6 Ei(er)
  • 300 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Öl
  • 150 g Nüsse, geriebene
  • 220 g Mehl
  • 1 Pkt. Backpulver
  • 150 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 50 g Schokolade, erweicht
  • 4 EL Sahne, (Obers)
  • 12 Löffelbiskuits (Biskotten)
  • 250 g Schlagsahne
  • 4 EL Marmelade
  •   Kaffee 
  •  evtl. Kuchenglasur, Zitronengeschmack





Zubereitung

Eier mit Zucker schaumig schlagen, Wasser und Öl dazugeben. Nüsse, Mehl, versiebt mit Backpulver, unterheben. 
In 28iger Tortenform einfüllen, bei 175° ca. 60 Min. backen. 

Für die Creme Butter mit Staubzucker u. Vanillezucker schaumig rühren, Schokolade,  Obers hinzufügen. 

Den Boden einmal quer teilen und anschließend wie folgt füllen: 
1. Marmelade, 2. Creme, 3. in Kaffee  getunkte Biskotten, 4. steif geschlagenes Obers. 

Evtl. mit Zitronenglasur bestreichen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Erdbeer-Schokoladen Torte





Zutaten

  Für den Teig:
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 4 Ei(er)
  • 100 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 40 g Kakaopulver
  • 1 TL, gestr. Backpulver
  • 50 ml Wasser
  • 1 Prise(n) Salz

  Für die Füllung:
  • 150 g Schokolade, bitter
  • 150 g Butter
  • 400 g Doppelrahmfrischkäse
  • 200 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 500 g Erdbeeren





Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Boden einer 24er Springform mit Backpapier auslegen. Den Ring daraufsetzen, festziehen und die Ränder gut einfetten. Überschüssiges Backpapier könnt ihr mit einer Schere abschneiden. 

Die Butter und die Hälfte des Zucker mit einem Handrührgerät 5 Min. auf höchster Stufe cremig schlagen. Zwei ganze Eier und zwei Eigelb nach dem anderen hinzufügen und zwischendurch immer rühren.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver vermengen und zeitgleich mit dem Wasser unter die Buttermasse sieben. 

Das Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig schlagen. Den restlichen Zucker einrieseln lassen und steif schlagen. 




Mit einem Löffel den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und für ca. 35 Min. backen. Stäbchenprobe machen und wenn kein Teig mehr haften bleibt, den Tortenboden aus dem Ofen holen. 

Wenn er aus dem Ofen kommt, lasst ihr ihn kurz in der Form abkühlen. Dann kann er auf einem Rost vollständig auskühlen. 

Um den Tortenboden zu teilen, nehmt ein Brotmesser und schneidet die Stelle rundum ein, wo die Torte geteilt werden soll. Dann nehmt ihr einen reißfesten Faden und schneidet damit den Boden entzwei.

Für die Füllung:
Die Bitterschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen.
Die weiche Butter mit einem Handrührgerät einige Minuten cremig schlagen. Die flüssige Schokolade darin verrühren. Nun die restlichen Zutaten hinzufügen und glatt rühren. Die Füllung ist sehr stabil. Wer mag kann auch einen kleinen Schluck Milch hinzufügen, um es geschmeidiger zu machen, je nachdem welche Konsistenz gewünscht ist.

Verteilt dann etwas mehr als 1/3 der Füllung auf dem unteren Tortenboden. 

Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und entstielen. Schneidet sie in Scheiben und hebt einige davon für die Deko auf. Den Rest verteilt ihr auf dem Tortenboden. Legt den oberen Boden darauf und verteilt die restliche Füllung oben und an den Seiten.

Dekoriert die Torte mit den übrigen Erdbeeren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Mandarinen - Torte





Zutaten
  • 1 Tortenboden, zweimal durchgeschnitten (drei Böden)
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Dose Mandarine(n)
  •   Schokoladenraspel






Zubereitung

Sahne steif schlagen. Man mischt die Sahne mit dem Schmand und etwa der Hälfte der Mandarinen, die man vorher in kleine Stücke geschnitten hat. Mit einem Teil der Masse bedeckt man den unteren Boden des Tortenbodens, legt den zweiten Teil oben drauf, bedeckt den ebenfalls mit der Sahnemasse und oben darauf kommt schließlich der letzte Boden. Mit dem Rest der Sahne bedeckt man anschließend den gesamten Kuchen. Mit Schokoraspeln und den übrigen Mandarinen verzieren, kühl stellen.

Tipp: Man kann etwas von dem Mandarinensaft auf die Tortenböden träufeln, dann schmeckt der Teig etwas saftiger.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Französische Apfeltarte





Zutaten
  • 75 g Margarine, weiche
  • 150 g Zucker
  • 2 Tüte/n Vanillinzucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 4 Ei(er)
  • 100 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 750 g Äpfel
  • 200 g Schmand
  • 2 EL Puderzucker
  •   Zimt





Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die weiche Margarine mit 100 g Zucker, einem Beutel Vanillinzucker und dem Salz schaumig rühren und nach und nach zwei Eier zufügen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver vermengen und unter dem Teig mengen.

Äpfel schälen, vierteln und in dünnen Scheiben schneiden.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.




Den Teig in eine gebutterte und mit Mehl bestäubte 28er Springform füllen und glatt streichen. Die Apfelscheiben kranzförmig auf dem Teig verteilen, leicht andrücken und mit Zimt bestreuen. Den Kuchen auf mittlerer Schiene 35 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die 2 Eier, 50 Gramm Zucker, ein Vanillinzucker und den Schmand zu einer Sahnecreme verrühren. Diesen Sahneguss über den Kuchen geben und mit Zimt bestreuen. Noch mal für 25 Minuten in den Backofen geben und stocken lassen.

Nach dem Auskühlen die Tarte mit Puderzucker besieben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hie

Zwiebelkuchen





Zutaten

  Für den Teig:
  • 200 g Magerquark
  • 400 g Mehl
  • 1 Ei(er)
  • 1 Prise(n) Salz
  • 8 EL Öl
  • 6 EL Milch
  • 1 Pck. Backpulver

  Für den Belag:
  • 7 Zwiebel(n)
  • 40 g Margarine
  • 300 ml saure Sahne
  • 300 g Joghurt
  • 300 g KochRindfleischschinken
  • 300 g Emmentaler
  • 1 EL Speisestärke
  • 3 Ei(er)
  •   Salz
  •   Pfeffer






Zubereitung

Teig: 
Den Quark, das Mehl, 1 Ei, Salz, Öl, Milch und Backpulver zu einem glatten Teig verarbeiten und in auf einem gefetteten Backblech ausrollen. 

Belag:
Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und glasig dünsten. Erkalten lassen und mit der Sahne, dem Joghurt, der Speisestärke und der weichen Margarine verrühren. Den Schinken würfeln. Emmentaler in feine Streifen reiben. Zusammen mit den restlichen verrührten Eiern dazugeben und nochmals vermischen. Mit Salz und Pfeffer gut würzen. 

Den Belag auf dem Teig verstreichen und im auf 200° vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 20 - 25 Min. backen.



Schokoladenkuchen





Zutaten
  • 125 g Mehl Type 405
  • 1 TL Backpulver
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 120 g Margarine oder Butter
  • 100 g Zartbitterschokolade oder 50 g Zartbitter- und 50 g Vollmilchschokolade
  • 125 ml Wasser
  • 1 EL Schmand
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 Ei(er)
  •   Puderzucker





Zubereitung

Eine 20er Springform mit Backpapier auskleiden. Den Backofen auf 170 °C Ober/-Unterhitze vorheizen.

Wasser, Schmand, Margarine/Butter, Zucker, Vanillezucker, Kakao und die Schokolade (in Stückchen) in einen Kochtopf geben. Bei geringer Hitze erwärmen, bis die Margarine/Butter und die Schokolade geschmolzen sind. Gelegentlich umrühren. Vom Herd nehmen und in eine Rührschüssel umfüllen. Etwa 15 - 20 Minuten abkühlen lassen.




Dann das Ei auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und esslöffelweise unterrühren. Die Masse in die Springform füllen (der Teig ist sehr flüssig!) und im Backofen 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe!

Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und sofort aus der Form lösen. Auskühlen lassen. 
Mit Puderzucker bestäuben oder mit einer Schokoglasur überziehen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Hawaiianische Kokos - Ingwer - Karottensuppe





Zutaten
  • 1 kg Karotte(n), geschält, in dünne Räder geschnitten
  • 1 Zwiebel(n), fein gehackt
  • 1 Stück(e) Ingwer, gut daumengroß oder größer
  • 4 m.-große Batate(n), (Süßkartoffeln, normale Kartoffeln tuns auch)
  • 1 Dose/n Kokosmilch
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Honig
  •   Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Koriandergrün






Zubereitung

Zwiebeln in etwas Öl bei mittl. Hitze während 5 min. dämpfen. Karotten und Ingwer beigeben, weitere 5 min. dämpfen. Dann die Gemüsebrühe und die geschälten, gewürfelten Kartoffeln hinzugeben und kochen, bis das Gemüse weich ist (ca. 25 min). Abkühlen lassen. Die Gemüsesuppe mit dem Pürierstab pürieren. Anschließend Kokosmilch, Limettensaft und Honig hinzugeben und nur noch leicht erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren mit gehackten Korianderblättern bestreuen. 
Falls die Suppe zu dick ist kann mit Gemüsebrühe nachverdünnt werden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Kubanische Geflügelpfanne





Zutaten
  • 500 g Hähnchenbrust oder Putenbrust in mundgerechte Stücke genschnitten
  • 2 Zucchini, in Streifen geschnitten
  • 1 Zwiebel(n), rot, in Ringe geschnitten
  • 1 Bund Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
  • 2 Banane(n), in Scheiben
  • 2 EL Öl
  • 200 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe oder Geflügelbrühe
  • 1 TL Curry
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  •   Salz






Zubereitung

Das Fleisch im Öl scharf anbraten, dann Zucchini und Zwiebeln dazu geben. Alles zusammen 5 Minuten braten. Dann Kokosmilch, Gemüsebrühe und Wein dazu geben, mit Salz, Curry, Paprika und Cayennepfeffer würzen und alles 10- 15 Minuten köcheln lassen. 

Zum Schluss die Bananenscheiben unterheben, mit Salz abschmecken und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Sägespäne - Kuchen





Zutaten

  Für den Boden:
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 6 Ei(er)
  • 150 g Mehl
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1 Pck. Backpulver

  Für den Belag:
  • 2 Becher Schmand
  • 400 ml Sahne
  • 4 EL Zucker
  • 1 1/2 Pck. Cremepulver (Paradiescreme Vanille)
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g Kokosraspel






Zubereitung

Aus den Zutaten für den Boden einen Rührteig herstellen. Diesen auf ein Blech (30 x 40 cm) streichen und bei 160°C (Umluft, vorgeheizt) etwa 20 Minuten backen. (Fetten des Blechs ist meiner Meinung nach nicht notwendig, da der Teig schon fett genug ist ;)
Ist der Boden ausgekühlt, Schmand, Sahne, Zucker und Paradiescremepulver glatt mixen und auf dem Boden verteilen.
Kokosraspel, Zucker und Butter in einer Pfanne rösten, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Diese Masse auf der Creme verteilen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Marzipankuchen





Zutaten
  • 200 g Butter
  • 400 g Marzipan
  • 6 Ei(er)
  • 1/2 Vanilleschote(n)
  • 200 g Mehl (oder 150 g und 50 g Vollkornmehl)
  • 1 Backpulver
  • 200 g Süßigkeiten (Schokoladenplätzchen)
  • 150 g Zucker






Zubereitung

Zuerst Butter und Marzipan verrühren. Dann nach und nach die Eier unterrühren.
Zucker zufügen und das mit Backpulver gemischte Mehl. Zum Schluss die Schokoplätzchen.
Den Teig in eine Topfkuchenform geben.
Bei 175 -200 Grad ca. 45-50 Minuten backen.
TIPP: Stäbchenprobe machen! Nicht zu lange backen, da der Kuchen sonst trocken wird.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Creme fraiche Torte





Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 80 g Butter, (oder Margarine)
  • 65 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei(er)
  • 500 ml Milch
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 150 g Zucker
  • 600 g Crème fraîche
  • 500 g Obst, (Dosenobst, z. B. Pfirsiche, Mandarinen, Birnen)





Zubereitung

Aus Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei einen Mürbeteig bereiten und kühl stellen. 
Aus Milch, Zucker und Puddingpulver eine Vanillepudding zubereiten, Creme fraiche vorsichtig, aber zügig unterrühren. 




Eine Springform mit dem Mürbeteig auslegen und dabei einen ca. 2 cm hohen Rand hochdrücken. Nun die Creme einfüllen. Das gut abgetropfte Obst darauf verteilen und bei 175 °C ca. 60 Minuten backen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen. 
Dieser Kuchen ist unserer Familie sehr beliebt. Gutes Gelingen!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Granatsplitter





Zutaten
  • 1/2 Tortenboden, am besten selbst gebacken
  • 1 Pck. Cremepulver für Buttercreme
  •   Milch
  •   Butter
  • 1 EL Kakaopulver
  •   Kekse, runde, als Boden
  •   Kuchenglasur, Schoko






Zubereitung

Den Tortenboden ganz trocknen lassen und fein zerkrümeln. Die Buttercreme nach Vorschrift zubereiten, 1 EL Kakao zufügen und nach Geschmack verfeinern. Die Biskuitkrümel untermischen. Auf die Kekse mit der Buttercrememasse spitze Häufchen setzen, die Granatsplitter mit Schokoguss überziehen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Philadelphia Torte mit Mandarinen und Löffelbiskuits





Zutaten
  • 80 g Zucker
  • 125 g Butter, zerlassen
  • 200 g Frischkäse
  • 2 kl. Dose/n Mandarine(n)
  • 400 g Löffelbiskuits
  • 1/2 Liter Sahne
  • 1 Pck. Götterspeise (Zitrone)






Zubereitung

Zuerst die Götterspeise mit dem Abtropfsaft der Mandarinen kochen und abkühlen lassen. Danach den Frischkäse mit Zucker verrühren. Mandarinen mit dem Frischkäse vermengen und die Götterspeise unterrühren. Dann die Sahne schlagen und unterheben. 

Für den Rand 15 Biskuits zur Seite legen und halbieren. Für den Boden den Rest der Biskuits zerbröseln. 3 Esslöffel Biskuitbrösel für den Belag zur Seite stellen. Für den Boden die restlichen Brösel mit der Butter vermengen. 

Die Bodenmasse in die Kuchenform drücken und die Biskuithälften am Rand ringsum aufstellen. Die Frischkäsemasse einfüllen und mit den 3 EL Biskuitbrösel bedecken. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Mohn - Schmand - Kuchen





Zutaten

  Für den Boden:
  • 150 g Mehl
  • 60 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver

  Für den Belag: (Mohnmasse)
  • 80 g Grieß
  • 100 g Zucker
  • 250 g Mohn, (backfertig)
  • 200 g Schmand
  • 750 ml Milch
  • 1 Pkt. Vanillinzucker oder echte Vanille

  Für den Belag: (Schmandmasse)
  • 125 g Zucker
  • 600 g Schmand
  • 4 Ei(er)
  • 1 Pkt. Vanillinzucker oder echte Vanille





Zubereitung

Für den Boden:
Alles zu einem Teig kneten und anschließend auf dem Boden einer gefetteten Springform (26-28cm) verteilen. 
Bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 12 min. vorbacken.

Für die Mohnmasse:
Milch, Zucker, Vanillinzucker aufkochen, dann den Grieß hinein und aufkochen lassen. Wenn diese Masse etwas "angezogen" hat bzw. dicklich geworden ist, von der heißen Herdplatte nehmen und den Schmand und den Mohn unterrühren. Alles auf dem vorgebackenen Kuchenboden verteilen.




Für die Schmandmasse:
Alle Zutaten gut verquirlen und vorsichtig auf der Mohnmasse verteilen.
Vorsichtig die Backform wird sehr voll! 

Bei ca. 150°C Ober- und Unterhitze ca. 80-90 min. backen.
Die Schmandmasse sieht nach dem Backen noch flüssig aus, wird aber nach dem Erkalten fest!
Am besten einen Tag vor dem Verzehr zubereiten!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier

Jamaica - Kuchen





Zutaten

  Für den Teig:
  • 300 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 5 Ei(er), getrennt
  • 250 g Mehl
  • 50 g Kakaopulver, dunkel
  • 2 TL, gestr. Backpulver

  Für die Füllung:
  • 200 ml Sahne
  • 300 ml Milch
  • 3 EL Grieß
  • 3 EL Zucker
  • 200 g Kokosraspel
  • 200 g Kuvertüre, dunkle





Zubereitung

Für die Füllung die Milch zusammen mit der Sahne und dem Grieß kurz aufkochen lassen, Zucker,  und Kokosraspeln einrühren. Abkühlen lassen.
Für den Teig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, nach und nach die Eigelbe zufügen. Das 




Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, auf die Eigelbmasse geben, das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben.
Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform füllen, die Füllung darauf glatt streichen, den restl. Teig darauf verteilen.
Bei 175° (Umluft) ca. 45 min. backen. Nach dem Auskühlen mit der Kuvertüre überziehen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier